Eine Geschichte

  • 1964 Edouard Mettaz bewirtschaftet als Akkordarbeiter den Rebberg Les Claives
  • 1984 Gründung der Weinkellerei Edouard und Philippe Mettaz
  • 1987 Erster Jahrgang mit dem neuen von André Mettaz gezeichneten Logo 
  • 1988 - 90  Anpflanzung von Petite Arvine « Les Mûres » sowie Pinot Gris, Chardonnay, Ermitage, Humagne Rouge und Johannisberg
  • 1989 und1990 Philippe und Véronyc  lassen sich an der Weinbau- und Oenologie-Schule in Changins ausbilden
  • 1992 Véronyc Mettaz wird Mitglied des Unternehmens
  • 1996 Philippe und Véronyc Mettaz übernehmen die Weinkellerei von Edouard, der zwar  weiterhin mitarbeitet, aber nur im Hintergrund
    Neue Flasche (von der Flute zur Burgunder-Flasche) und neue Etiquetten, allerdings haben wir das Logo beibehalten.
    Auch haben wir das Erziehungssystem (von Gobelet auf Draht, hauptsächlich Royat) und die Rebsorten in den meisten Rebbergen ausgewechselt und dadurch dem Boden angepasst .
  • 1996 Gründung der Vereinigung Fully Grand Cru, erster Jahrgang mit diesem Label.
  • 1997 Eidgenössischer Fähigkeitsausweis als Winzer für Philippe.
  • 1998 Kauf der Domäne Les Claives, auswechseln von Pinot Noir, Fendant und Gamay durch Petite Arvine, Ermitage, Syrah und Humagne Rouge.
  • 2000 Auswechseln der Rebstöcke der Domäne in Saxon durch Pinot Noir, Gamaret, Pinot Gris und Chardonnay
    Die einzigen Reben, die wir behalten haben, sind Chasselas und Gamay am Hang von Mazembre, diese Rebstöcke sind heute mehr als 40 Jahre alt